Es geht auch mit Humor

Der Schnarcher

 

Röchelnd liegt bei seinem Weibe
der Mann, weit geöffnet ihm der Mund.
Diese spürt an ihrem Leibe,
er schnarcht sich wieder mal die Seele wund.

Strömet aus seiner Lungen Tiefen,
die Luft so über seinen Knorpel hin,
wie wenn ungeahnte Kräfte schliefen,
ernergisch vorgestreckt das Kinn.

Es klingt, als würden Äste, Bäume fallen,
als wären Wälder abgemäht,
und ständig falsche Töne schallen,
ein Klang der stets zu Herzen geht.


Immer wird der Mann belauert,
immer gewecket und gedreht.
dieser jedoch im Innern mauert,
weil es gegen seine Hutschnur geht.

Jeder ist um seinen Schlaf gebracht,
manche Nacht ward tiefe Qual,
erst wenn erneut die Sonne lacht,
steigt der Mensch aus seinem Jammertal.

Manfred Friske
1.12.1993}

 Damit es nicht so bleibt 
-nun aber schnell zum Arzt-

Denn es ist wirklich kein  Humor

so

Kommst Du in ein Schlaflabor
Nimm Dir nächtelang nichts vor.
Kabel fest an`s Bett Dich binden
sollen Schlafprobleme finden.

In dem Überwachungsraum
registriert man jeden Traum.
Du denkst - hast genug geschlafen,
EKG´s Dich Lügen strafen.

Körper-,Bein- und Mikro-Werte
führen langsam auf die Fährte.
Atemstillstand hundert Mal,
so wird jede Nacht zur Qual.

Morgens kommt dann der Beweis,
per Datenbank und schwarz auf weiß:
obstruktive Schlafapnoe,
konstruktiver Schlaf  ade.

Doch schon in der zweiten Nacht
wird die Maske angebracht.
Überdruck die Luft läßt fließen,
Atemwege nicht verschließen.

Du erreichst die Tiefschlafphase,
reichlich Luft durchströmt die Nase.
Sauerstoff ist immer da
und kein Schnarchen  wunderbar

Du verläßt das Schlaflabor,
nichts ist mehr so wie zuvor.
Jetzt beginnt der Karneval,
jede Nacht ist Maskenball!

(Quelle: Evk-Eichel) }


Vorbei ist jetzt die Faschingszeit,
und keine Masken weit und breit.
Apnoiker sind ohne Wehr
Wo kriegen sie die Luft nun her?

Ja, liebe Leute seht euch um.
Ihr seid doch wirklich gar nicht dumm
Es gibt jetzt etwas besseres
Das drückt die Nase nicht so krumm

Mirage Swift nennt man das Ding,
so federleicht und so beschwingt.
Die Welt sieht damit besser aus.
Wohl dem, der so ein Ding im Haus.

Reklame will ich hier nicht machen.
Sonst haben die "Andern" nichts zu lachen
Vielleicht fällt denen auch was ein,
Das soll nicht deren Schaden sein.

So gibt es immer etwas zu probieren
Wir haben dabei nichts zu verlieren
Die Maske wird nicht gern getragen
Drum muß man mal was Neues wagen.

Viele Schnarcher leben mit ihrer Qual,
weil sie die Maske nicht "wolln haben".
Da kann der Doktor noch so viel sagen.
Sie lehnen ab die "Maskenwahl"

Den "Forschern" sei darum gedankt,
denn unsere Lage ist eklatant.
Geholfen werden muß doch immer,
sonst wird für uns das Leben schlimmer.

Jürgen-Dieter Paulus
Ganderkesee
17. Februar 2005

Ein "Teil" wird durch die Maske sehr verdeckt,
die Nase wird beim Schlaf versteckt.
Drum sei nun zur Erinnerung
gemacht ein kleiner "Seitensprung"
Wir brauchen sie zum Atmen doch -
die Nasenlöcher immer noch.
Ein Wort zur Nase muß nun her.
Es fällt mir eigentlich nicht schwer.

Die Nase

Ein Ding, von dem man selten spricht,
ist unsere Nase im Gesicht.
Sie ist zur Zierde auserkoren
Und dient zum Riechen und zu Bohren.
Die Nase ist auch anatomisch
Verdreht gebaut und dann urkomisch,
weil doch bei ihr – wie ihr ja wisst-
der Rücken vorn, die Wurzel oben ist.
Auch hat sie Flügel und kann doch nicht fliegen
Und selbst beim Laufen bleibt die Nase liegen.

Man nennt die Nase wohl auch Giebel,
Lötkolben, Gurke oder Zwiebel.
Bisweilen stimmt der Ausdruck auch.
Bei Frauen ist dies nicht so Brauch.
Denn wer verliebt ist in solch´ Häschen,
der sagt zum größten Zinken "Näschen".
Wo andere meckern, streiten, schimpfen,
da soll man nie die Nase rümpfen.
Auch soll man ferner sich bemüh´n,
in der Gesellschaft sie nicht hochzuzieh´n.

Vor allem meide man das Eine,
daß man nicht naseweiß erscheine.
Hütet Euch vor jenem Gecken,
die ihre Nas´ in alles stecken.

Seid grad´ heraus und nie ein Kriecher,
dann habt Ihr stets den richt´ gen
Riecher


Auch "Die-Zeit" hat Humor:

 "Die Zeit" berichtet:
"Es geht um den Schlaf, vielmehr um den gestörten Schlaf. Der ist bekanntermaßen notwendig zur nächtlichen Restaurierung des am Tage von vielerlei Sinneseindrücken strapazierten Körpers."

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

20.02 | 17:07

Normalerweise muss man sein eigenes Gerät mit ins Krankenhaus nehmen, Es wird wohl kaum ein Krankenhaus in der Lage sein, ein Gerät für Sie zu Verfügung stellen

...
20.02 | 11:07

Aus welchem Grund, kann man im Krankenhaus nicht sein eigenes Therapiegerät verwenden?
R.Gehler

...
03.02 | 20:48

Vielen Dank für diese Informationen.
herzliche Grüße
Ditmar Bartschat

...
25.10 | 11:32

Sehr interessante Informationen, die für den Betroffenen eine Alternative sein können. Die BKKs akzeptieren leider nur noch CPAP-Billiggeräte, die keiner nutzt.

...
Ihnen gefällt diese Seite
Hallo!
Probiere es selbst aus und erstelle deine eigene Webseite. Einfach und kostenlos.
ANZEIGE