10 Jahre SHG-Schlafapnoe

10 Jahre SHG-Schlapnoe Ganderkesee - Delmenhorst

 

 

Am 25. März 2004 trafen sich erstmals Betroffene und Angehörige im Rathaus Ganderkesee zu einem Gedankenaustausch über ihre Schlafapnoe-Erkrankung und beschlossen die Gründung einer Selbsthilfegruppe. Ab April 2004 traf sich die Gruppe dann regelmäßig jeden letzten Mittwoch im Monat von 19°° - 21°° Uhr im Schützenhof, Habbrüggerweg 38.

Anlässlich der Mitgliederversammlung des VdK in München-Unterhaching am 23. Oktober 2004 wurden wir als SHG-Schlafapnoe-Ganderkesee in den "VdK-Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen" aufgenommen.

Rund 1 Jahr später hatte die Gruppe dann ihren ersten großen Auftritt: am 4.Oktober.2005 waren wir zu Gast in der PLATTENKÜCHE bei NDR 1-Niedersachsen.

Inzwischen hat sich die Selbsthilfegruppe zu einer kleinen Gemeinschaft gefunden. Der Erfahrungsaustausch hilft allen, besser mit den Schlaf - Problemen fertig zu werden. Hier können Interessierte vieles über die Schlafapnoe erfahren. Nicht nur für Betroffene, sondern auch für Angehörige ist es wichtig, über die Gefahren einer nicht behandelten Schlafapnoe zu wissen. Wir laden darum auch Gäste zu unserem Treffen herzlich ein.

Im Jahre 2012 wurde der Fachverband "Allgemeiner Verband Chronische Schlafstörungen Deutschland e.V. (AVSD)" als Nachfolgeverband des VdK-Fachverband Schlafapnoe/ Chronische - Schlafstörungen gegründet. Diesen Wechsel haben wir sofort mitvollzogen.

 

Zu Beginn des Jahres 2013 ist unsere Gruppe dann umgezogen. Seit dem 23.1.2013 treffen wir uns nun an jedem 4. Mittwoch im Monat von 19°° – 21°° Uhr im Gesundheitstreff Schaar-Haus in der Bremer Strasse 14 in Delmenhorst. In diesem Zusammenhang änderten wir unseren Namen in "SHG-Schlafapnoe-Delmenhorst und umzu“.

 

Wer Interesse an der Gruppe gefunden hat und als Betroffener oder Angehöriger mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

 

Näheres erfahren Sie bei:

Jürgen-Dieter Paulus

Oldenburgerstr 333  Wohnung 207

 in 27777 Ganderkesee

Telefonisch unter 04221 80 57 11 oder unter j-d.paulus@ewetel.net

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

20.02 | 17:07

Normalerweise muss man sein eigenes Gerät mit ins Krankenhaus nehmen, Es wird wohl kaum ein Krankenhaus in der Lage sein, ein Gerät für Sie zu Verfügung stellen

...
20.02 | 11:07

Aus welchem Grund, kann man im Krankenhaus nicht sein eigenes Therapiegerät verwenden?
R.Gehler

...
03.02 | 20:48

Vielen Dank für diese Informationen.
herzliche Grüße
Ditmar Bartschat

...
25.10 | 11:32

Sehr interessante Informationen, die für den Betroffenen eine Alternative sein können. Die BKKs akzeptieren leider nur noch CPAP-Billiggeräte, die keiner nutzt.

...
Ihnen gefällt diese Seite
Hallo!
Probiere es selbst aus und erstelle deine eigene Webseite. Einfach und kostenlos.
ANZEIGE